Arbeit und Meditation in Gemeinschaft + Telepathie-Abwehr

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Arbeitsbereiche von A-M-G

A-M-G wird in zwei Bereichen tätig sein:


ACHTSAMKEIT

 
 

Der Bereich „ACHTSAMKEIT" ist der Ausbildung von positiven geistigen Fähigkeiten gewidmet.

Dies soll eine Gemeinschaft werden, deren Mitglieder sich in der Beobachtung des Körpers, der Gefühle, der Geisteszustände und aller Phänomene, denen sie begegnen, schulen. Sie setzen dazu einen Teil der Übungsanweisungen aus dem buddhistischen Geistestraining ein. Dazu gehören
Die Vier Verankerungen der Achtsamkeit. Als umrahmende Orientierungshilfen dienen das Sutra von der Kenntnis des besseren Weges alleine zu sein und das Pranjaparamita-Herz-Sutra. All das stützt uns in allen Lebenslagen.

Die Gemeinschaft soll als zölibatäre Bruderschaft gegründet werden. Die Gemeinschaftsmitglieder bieten sich gegenseitig die
Gelegenheit   die Vier Verankerungen der Achtsamkeit   in gemeinschaftlicher Vollzeitform zu praktizieren. Lebensgrundlagen sollen der biologische Garten- und Landbau sowie die nachhaltige Forstwirtschaft sein. Auch andere Formen des Lebenserwerbs können in Betracht gezogen werden.

Parallel zur zölibatären Bruderschaft kann eine Pro-Gemeinschaft gegründet werden. Wer seine Freizeit gemeinsam mit Menschen gestalten möchte, die bereits die unter „ÜBUNGSWEG" dargelegten Voraussetzungen erfüllen, weil er oder sie sich je nach den eigenen Bedürfnissen ein Stück weit in diese Richtung entwickeln möchte, kann an der Gründung einer Pro-Gemeinschaft teilnehmen. Auch Mitglieder der Pro-Gemeinschaft können sich zu Mitgliedern der Aspiranten-Gemeinschaft (siehe PERSPEKTIVEN) entwickeln, aus der die zölibatäre Bruderschaft hervorgehen wird.

 


TELEPATHIE - Abwehr

 
 

Die kriminelle Telepathie wird in Zukunft immer mehr Bürger bedrohen.

Mit dem Bereich „TELEPATHIE-Abwehr" wollen wir dazu beitragen, dass der Missbrauch, den kriminelle Telepathen mit ihren Fähigkeiten betreiben, aufgedeckt werden kann. In der „PRÄAMBEL" wird zunächst die Ausgangssituation beschrieben. Sie ist mehr als nur bedenklich. Im Kapitel „FORSCHUNG" werden Nachweise aufgezeigt, die die Forschung bereits über die Fernwirkung der Geisteskraft erbringen kann. Vorangestellt ist ein Forschungsergebnis, das erste Grundlagen für das Verständnis dieser Vorgänge zu bieten scheint.

Mit unseren Bemühungen wollen wir Daten über die kriminelle Telepathie sammeln, Menschen, die an der Aufdeckung der kriminellen Telepathie interessiert sind, informieren und jenen Menschen helfen, die von kriminellen Telepathen angegriffen werden.

Die Tatsache, dass die Fähigkeiten versierter Telepathen unsere Vorstellungs- und Urteilskraft übersteigen, solange wir noch nicht selbst massiv mit der kriminellen Telepathie in Kontakt gekommen sind, hat zur Folge, dass wir uns diesem Thema oft nicht öffnen können. Das macht es der kriminellen Telepathie sehr leicht sich komfortabel in aller Ruhe weiter zu entwickeln und auszubreiten. A-M-G will Brücken bauen, damit sich in Zukunft immer mehr Menschen dem sehr schwierigen Thema der kriminellen Telepathie öffnen können, denn angesichts der kriminellen Telepathie ist der Rechtsstaat heute noch nicht Handlungsfähig. Er braucht hier die Unterstützung seiner Bürger. Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung sowie unser wohltuender Pluralismus sind in Gefahr. Wer zum Beispiel nicht angepasst ist oder die unberechtigten Forderungen einflussreicher Personengruppen nicht erfüllt, kann Gefahr laufen der kriminellen Telepathie ausgesetzt zu werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü